Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.) Die Teilnahme am Angebot der Hundeschule erfolgt auf eigene Gefahr. Die Hundeschule haftet nicht für Schäden, die      durch den   Umgang mit Hunden oder durch diese entstehen. Auf jeglichen Haftanspruch gegen die Hundeschule und die Trainern wird bei der Teilnahme des Programms verzichtet.                                                                               

 2.) Die Hundeschule behält sich vor, nach dem Erstgespräch das Training mit einem Hund abzulehnen. Die Kosten für das Erstgespräch und die Anfahrt müssen trotzdem in voller Höhe beglichen werden. 

Die Hundeschule behält sich vor unverträgliche Hunde in eine andere Gruppe zu integrieren oder ganz aus dem Gruppenunterricht auszuschließen.                                                          

3.) Die, an einer Gruppenveranstaltung, teilnehmenden Hunde müssen über einen gültigen Core Impfschutz ( Tollwut, Parvovirose,             Leptospirose, Hepatitis, Staupe) verfügen und es muss eine gültige Haftplichtversicherung abgeschlossen sein.                          

4..) Gerichtsstand ist die Stadt Stuttgart